Das Steam-Spielefestival kehrt vom 16. Juni bis zum 22. Juni 2021 zurück! Dieses Festival ist ein mehrtägiges Fest, bei dem Fans die Gelegenheit haben, neue Demos auszuprobieren, mit Entwicklern zu sprechen, Livestreams anzuschauen und mehr über geplante Spiele bei Steam zu erfahren. Für Entwickler ist es die Chance, frühzeitiges Feedback von Spielern zu erhalten und eine Zielgruppe für ihre Spiele zu schaffen, während die offizielle Veröffentlichung auf Steam noch bevorsteht.

Wir als Nutzer kommen dank der Teilnahmebedingungen von Steam in den Genuss von Spielen, die nicht sehr lange auf sich warten lassen. Denn eine der Vorgaben an die Entwickler sieht vor, nur Demos bzw. Spiele zur Verfügung zu stellen, dessen Release spätestens bis zum Januar 2022 geplant ist. Auch dürfen die bereits an den vorherigen Herbst und Winter Festivals teilgenommen Spiele nicht mehr teilnehmen. Quelle

In der Vergangenheit boten die Steam Festivals eine gut Möglichkeit, langerwartete Spiele endlich mal auszuprobieren ohne gleich für die Vollversion oder eine Early-Access-Fassung Geld auszugeben. So hatte ich die Chance, in die Demos von “Grounded” und “The Survivalist” reinzuschauen und mich dafür zu entscheiden, erstmal noch abzuwarten, bevor ich eines dieser Spiele erwerbe, da hier aufgefallen ist, dass noch einiges an Inhalten fehlt, um sie vollständig genießen zu können. Stand heute befindet sich “Grounded” immer noch in einer Early-Access-Version. “The Survivalists” wurde mittlerweile released.

Links: Grounded von Obsidian Entertainment / Rechts: The Survivalists von Team17

Ich freue mich auf das kommende Festival und hoffe auf viele neue Eindrücke und neue tolle Entdeckungen sowie die Möglichkeit, Spiele, auf deren Release ich schon warte, zu testen.